Sozialrecht

Das Sozialrecht in Deutschland ist insbesondere geprägt durch den Begriff "Hartz IV", entsprechend stellt dieses Schlagwort den wesentlichen Schwerpunkt unserer diesbezüglichen Beratungs- und Vertretungstätigkeit dar.

Nachdem Anfang 2005 das Arbeitslosen- und Sozialhilferecht umfassend neu geordnet wurde, haben sich nach wie vor weitgehend ungeklärte Rechtsfragen aufgetan im Zusammenhang mit

  • Arbeitslosengeld I,
  • Arbeitslosengeld II,
  • Übernahme von Unterkunfts- sowie Heiz- und Nebenkosten,
  • Umzugsverpflichtungen,
  • Zumutbarkeit von Arbeitsmöglichkeiten,
  • Sanktionsmöglichkeiten der Behörden,
  • Leistungsmissbrauch,
  • Klagemöglichkeiten und einstweiliger Rechtsschutz

Für den einzelnen Betroffenen ist es kaum möglich, hier einen Überblick in die komplexe neue gesetzliche Regelung zu erhalten. Häufig ergeben sich darüberhinaus Schwierigkeiten mit Mitarbeitern der neu gebildeten Behörden. Hier kann es zu erheblichen finanziellen Schäden für den Betroffenen, der in der Regel dringend auf schnelle Bearbeitung und Erhalt seiner Ansprüche angewiesen ist, kommen.

Hier gehört es zu meinen Aufgaben, schnellstmöglichst zu prüfen, ob ein Rechtsmittel gegen einen Bescheid sinnvoll ist und sodann eine zielgerichtete Verfolgung der Rechte unserer Mandanten aufzunehmen.

 

Renate Bartsch
Rechtsanwältin · Notarin
Fachanwältin für Familienrecht

Benita Andela
Rechtsanwältin
Fachanwältin für Verkehrsrecht